Kultur am Berg

Im Frühjahr 1995 hat eine handvoll kulturinteressierter Bürger eine Initiative zur Belebung des Brucker Schlossberges gestartet. Ab dieser Zeit sind beeindruckende Ideen für die Belebung des Brucker Hausberges entstanden. Diese sind zum großen Teil in den Masterplan der Stadt Bruck für die Neugestaltung des Schlossberges eingeflossen. Im Spätherbst desselben Jahres wurde dann der Verein Initiative Brucker Schlossberg  mit einem „ sprechenden Schlossberg“, einem Feuerwerk und einer Schlossbergtorte aus der Taufe gehoben.

Ziel war und ist es, sich unseres Hausberges in vielen Facetten anzunehmen und ihn mit dem Schwerpunkt Kultur, gestalterisch qualitätsvoll aber behutsam zu entwickeln. Der Auftrittsbogen unter dem Motto Kultur am Berg spannte sich von der Gruppe Bauchklang über Celia Mara, den Roundergirls, Hans Theessink, Leo Kysela, der Tschuschenkapelle, den Dornrosen, Oliver Mally, 5/8 in Ehr`n, den Strottern, Los Gringos und Erwin Steinhauer um nur ein Dutzend von mehreren solchen namentlich zu nennen.

Das Theaterangebot reichte von der Geierwally über die Hexe Hillary bis hin zu Ester Villare, Homer und Shakespeare und auch das Suchen von Kraftfeldern am Berg war schon ein Thema.

 

Initiative Brucker Schlossberg

Obmann:
Werner Hofer
Tel.: 0664 / 50 38 752
Mail: info[at]schlossberg-bruck.at

http://www.schlossberg-bruck.at/