Das Tenorhorn
 
Tenorhorn wird an der MS Bruck an der Mur von Martin Temmel unterrichtet. Das Tenorhon ist ein Blechblasinstrument, dessen Klang durch die Schwingung der Lippen des Musikers am Mundstück erzeugt wird. Das Tenorhorn klingt genau eine Oktave tiefer als die Trompete. Es hat ebenso wie die Trompete 3 Ventile. Notiert wird für das Tenorhorn im Violinschlüssel. Die gleiche Bauart, nur etwas voluminöser, gilt für das Baritonhorn. Dieses Instrument wird allerdings im Bassschlüssel notiert und hat 4 Ventile. Als Faustregel gilt: Je größer das Blechblasinstrument, desto größer auch das Mundstück. Das Tenorhorn und das Baritonhorn spielt in der traditionellen Blasmusik eine große Rolle. In der Böhmischen und Mährischen Blasmusik werden diese beiden Instrumente virtuos eingesetzt.

Blechblasinstrumente