Geschichte vom "Joseph Haydn - Orchester" Bruck an der Mur

In Bruck gab es seit der Installierung einer Städtischen Musikschule und eines Städtischen Kapellmeisters (ab 1888) immer musikalische Aktivitäten.
Jeder Musikschuldirektor seit damals versuchte immer wieder, die Jugend zu gewinnen, zum sie für das Orchesterspiel heranzubilden.
Um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert war das Orchester in Bruck eher klein besetzt und man spielte auch vornehmlich Blasmusik und wenig Streichmusik.
Die Musiker der damaligen Zeit waren oft nicht nur Bläser oder Streicher, sondern beherrschten beide Instrumentengattungen.
In den 30er Jahren hat in Bruck an der Mur Prof. Fritz Mischlinger (langjähriger 1. Hornist an der Grazer Oper) als junger Hornstudent das 1. Hornkonzert von Richard Strauss
mit dem damaligen Orchester von Bruck gespielt! 

Der Name "Joseph Haydn Orchester" stammt aus dem Jahr 1963, als Prof. Karl Ernst Hoffmann am Dirigentenpult stand.
Die musikalischen Leiter des Orchesters waren immer die jeweiligen Direktoren der Musikschule in Bruck an der Mur: 

Prof. Karl Ernst Hoffmann

1956 bis 1968
Gert Mediz 1968 bis 1976
Prof. Liselotte Zechner 1976 bis 2000
Mag. Johann Kügerl 2000 bis 2021

Seit einigen Jahren ladet das Joseph Haydn Orchester auch Gastdirigenten ein, 
Thomas Platzgummer, Miriam Ahrer, Gabriele Biveiniene und Heinz Moser sind mittlerweile auch im Kulturleben der Stadt Bruck an der Mur ein fixer Bestandteil.

(Konzert am 2. 12. 2006 im "Goldenen Saal des Musikvereins Wien")