Bruck an der Mur hat eine neue Bürgermeisterin

Andrea Winkelmeier wurde zur ersten Bürgermeisterin der Stadt Bruck an der Mur gewählt.

Andrea Winkelmeier wurde in der heutigen Gemeinderatssitzung zur ersten Bürgermeisterin in der über 750-jährigen Geschichte der Stadt Bruck an der Mur gewählt. Ihr zur Seite stehen die ebenso neugewählte 1. Vizebürgermeisterin Silke Reitbauer-Rieger (SPÖ) sowie die bisherige 2. Vizebürgermeisterin Susanne Kaltenegger (ÖVP).

Mit 23 von 30 Stimmen wurde Andrea Winkelmeier als erste Bürgermeisterin der Stadt Bruck im Beisein von Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang und zahlreicher weiterer Ehrengäste im Festsaal des Eduard-Schwarz-Hauses angelobt.

„Wie schon in der Vergangenheit werde ich auch als Bürgermeisterin ein offenes Ohr für alle Bürgerinnen und Bürger meiner Heimatstadt haben, für ein Miteinander stehen und mich als Brückenbauerin verstehen“, versicherte die neugewählte Bürgermeisterin der Stadt Bruck an der Mur Andrea Winkelmeier nach ihrer Angelobung. Im Gemeinderat werde sie sich für eine Zusammenarbeit über alle Fraktionsgrenzen hinweg einsetzen, so Winkelmeier.

Mit viel Respekt, aber auch viel Zuversicht wird sich Winkelmeier in den kommenden Jahren der Weiterentwicklung der Stadt widmen. „Viele Projekte, die aufgrund der Krisen der letzten Jahre in der Pipeline stecken geblieben sind, gilt es jetzt rasch umzusetzen. Dazu zählt der Neubau der Mittelschule ebenso wie das Radverkehrskonzept“, sagte Winkelmeier.

Als 1. Vizebürgermeisterin wurde Silke Reitbauer-Rieger gewählt. Die Leiterin der Stadtbücherei, die 19 von 30 Stimmen erhielt, wird sich zukünftig vor allem um die Themen Soziales und Mobilität kümmern.

Neu im Stadtrat ist Jörg Rabl (SPÖ), der auf Claudia Dornhofer folgt, die künftig als Gemeinderätin und Jugendreferentin fungiert. Neu in den Gemeinderat gewählt wurde Michael Baierl (SPÖ), er übernahm das Mandat von Peter Koch