FaceBookYoutube

Strategische Projekte der Stadt Bruck an der Mur



Amtsstunden und Parteienverkehrszeiten

Amtsstunden

Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 16.30 Uhr sowie Freitag von 7.30 bis 12.30 Uhr

Parteienverkehrszeiten

Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und Montag, Dienstag und Donnerstag von 14 bis 15 Uhr

Bürgerbürozeiten

Das Bürgerbüro steht Ihnen von Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 16.30 Uhr sowie Freitag von 7.30 bis 12:30 Uhr zur Verfügung.

Kontakt

Tel.: +43 (0)3862 - 890 - DW 0
Email: stadt@bruckmur.at


 

Bau und Betriebe

 

Fachbereich Bau und Betriebe

Fachbereichsleiter
Dir. DI Dr. Robert Pichler
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.10
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 6000
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretariat Fachbereichsleiter
Andrea Kohl
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.08
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 6310
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Raumplanung

DI Peter Nistelberger
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.12
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 6100
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Simone Kohlbacher
Rathaus 2. Stock, Zimmer 2.08
Tel.: +43 (0)3862 - 53 5 83 11 (Vormittag)
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 6510 (Nachmittag)
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Baurecht

Fachbereichsleiter-Stellvertreter
DI Georg Deutschmann
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.12
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 6200
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Andrea Diethart
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.12
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 6210
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Feuerpolizei, Kanalgebühren, GWR

Ing. Gerhard Stix
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.07
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 6250
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gebäudeverwaltung und Freizeitbetrieb

Betriebsleiter
Ing. Werner Kober
Rathaus: Dachgeschoss, Zimmer: D.05
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 6400
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herwig Rosenberger
Rathaus:Dachgeschoss, Zimmer: D.05
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 6420
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jennifer Koopmans
Rathaus:Dachgeschoss, Zimmer: D.05
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 6410

Mitra Azizi
Rathaus: Dachgeschoss, Zimmer: D.05
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 6710
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kanalbetrieb

Betriebsleiter
Ing. Thomas Fürstaller
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.10
Tel.: +43 (0)3862 - 53 5 83 DW 12
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Straßen / Verkehr / Tiefbau

Ing. Christian Pitow
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: D.05
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 6700
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Wirtschaftsbetrieb, Murinsel 7, 8600 Bruck an der Mur

Betriebsleiterin
Ing. Sandra Brandner
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 7100
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erich Harrer
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 7130
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Andreas Hinterleitner
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 7140
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alexandra Kornsteiner
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 7110
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sylvia Pötscher
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 7120
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wasserbetrieb

Betriebsleiter
Ing. Franz Kirl
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: D.05
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 6500
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Umweltbetrieb

Günter Gwandner
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 7200
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Reinhard Huber
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 7210
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Forstbetrieb

Betriebsleiter
Ing. Christian Wietrzyk
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 7160
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Finanzen

 

Fachbereich Finanzen

Fachbereichsleiter
Mag. Peter Erlsbacher
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.03
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 5000
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachbereichsleiter-Stellvertreterin
Sabine Rathgeb
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.02
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 5100
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Controlling und Beteiligung

MMag. Stefan Wilding
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.06
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 5110
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Haushalt und Buchhaltung

Sabine Rathgeb
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.02
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 5100
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anita Lang
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.06
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 5120
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Karin Detschmann
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.06
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 5130
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gebühren

Ulrike Kölbel
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.04
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 5210
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Klaudia Pansi
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.04
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 5220
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Barbara Inzinger
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.02
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 5230
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stadtkasse

Markus Schager
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.05
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 5300
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Kultur, Jugend, Sport

 

Fachbereich Kultur, Jugend, Sport

Fachbereichsleiter
Mag. Werner Reinprecht
Rathaus: 2 Stock, Zimmer: 2.25
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 4000
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachbereichsleiter-Stellvertreter
Mag. Christian Mayer
Rathaus: 2 Stock, Zimmer: 2.21
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 4420
Tel.: +43 (0)664 - 82 409 73
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretariat Fachbereichsleiter
Beate Leban
Rathaus: 2 Stock, Zimmer: 2.25
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 4410
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Christian Erdt-Bergemann
Rathaus, Erdgeschoss
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 4340
Tel.: +43 (0)664 - 5484346
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Christian Mayer
Rathaus: 2 Stock, Zimmer: 2.21
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 4420
Tel.: +43 (0)664 - 82 409 73
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Helmut Maier
Rathaus: 2 Stock, Zimmer: 2.27
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 4520
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mag. Harald Fladischer
Rathaus: 2 Stock, Zimmer: 2.27
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 4510
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kultur

Waltraud Gaber-Riedel
Rathaus: 2 Stock, Zimmer: 2.17
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 4110
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sport

Mag. Gernot Schwimmer
Rathaus: 2 Stock, Zimmer: 2.20
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 4210
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Veranstaltungen

Thomas Karger
Rathaus: 2 Stock, Zimmer: 2.20
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 4320
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Jugend

Aysha Khosravi
Rathaus: 2 Stock, Zimmer: 2.19
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 4330
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Musikschule

Musikschuldirektor
Mag. Johann Kügerl
Tel.: +43 (0)3862 - 53061 DW 103
Fax:  +43 (0)3862 - 53061 DW 4
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Antonia Fuchshofer
Tel.: +43 (0)3862 - 53061 DW 104
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ingrid Krähling
Tel.: +43 (0)3862 - 53061 DW 104
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alexandra Prüller (in Karenz)
Tel.: +43 (0)3862 - 53061 DW 104
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Geschichte der Stadt

Die Stadt Bruck an der Mur hat nicht zuletzt auf Grund ihrer hervorragenden geografischen Lage eine lange Tradition als Handels- und Verkehrsstadt. Der erste Händler auf Brucker Boden - ein Altmetallhändler - ist uns bereits aus der späten Bronzezeit (etwa um 800 vor Christus) durch ein Altmetalldepot bekannt.
   
Dieses Depot bestand aus Bruchstücken von Sicheln, Messern, Lanzen, Griffzungenschwertern etc.i, das der Händler hier zum Schutz vor Diebstahl vergraben hatte. Der Handel mit Altmetall war zu dieser Zeit ein überaus einträgliches Geschäft.

 

Frühgeschichte

Zur Römerzeit (3. bis 4. Jahrhundert) befand sich auf der Postwiese eine Ansiedlung, deren Überreste (Hypocaustum, wertvolles Tafelgeschirr) auf einigen Wohlstand schließen lassen. Die Siedlung befand sich unmittelbar an der römischen Murtalstraße, einer Staatsstraße erster Klasse, die die Hauptstadt des Territoriums Flavia Solva mit der Obersteiermark verband und Anschluss an die Norische Hauptstraße hatte. Diese wichtige Handelsroute querte in Bruck, sehr wahrscheinlich bei St. Ruprecht, die Mur. Etwa 800 Meter Straßentrasse und eine Steinbrücke sind bei St. Dionysen noch vorhanden und zugänglich.


 

Mittelalter

Im 9. Jahrhundert gab es im Bereich der heutigen Stadt zwei kleine voneinander getrennte Ansiedlungen. Einerseits war dies "prucca", bereits im 9. Jahrhundert genannt, im Bereich St. Ruprecht. Andererseits war es die im Bereich des Minoritenplatzes gelegene kleine slawische Siedlung "muoriza kimundi" aus dem 10. Jahrhundert. Vor allem während des 12. Jahrhunderts entwickelte sich die Stadt Bruck zu einem bedeutenden Handelsplatz und wurde um 1230 mit dem Privileg des Salzniederlagsrechtes für ein großes Einzugsgebiet ausgestattet. Das führte schließlich zu einem weiteren wirtschaftlichen Aufschwung. Weitere Privilegien folgten und bereits 1263 wird Bruck als "oppidum" (Stadt) bezeichnet.

Das 15. Jahrhundert war ein Jahrhundert des wirtschaftlichen Aufschwunges. Geprägt wurde diese Zeit durch einflussreiche Familien wie die Kornmeß oder die Pögl, die durch ihre florierenden Hämmer an Mürz und Laming zu Reichtum und Einfluss kamen. Sie verhalfen dadurch auch der Stadt zu einem hohen politischen Ansehen im Land. Als Bauherren prägten diese Familien nachhaltig das Brucker Stadtbild (Kornmesserhaus, Heiligen-Geist-Kapelle).
 
Im 16. Jahrhundert war die Stadt Bruck so bekannt und bedeutend, dass sie in einem Schreibkalender aus dem Jahr 1575 neben Städten wie Augsburg, München, Speyer oder Paris als Lokalisierungshilfe genannt wird.
 
Es war die Zeit, in der die Stadt Bruck wirtschaftlich, aber auch politisch am Höhepunkt ihrer Entwicklung war. Mehrere Landtage fanden hier statt, u.a. der politisch brisante Generallandtag aller innerösterreichischen Länder im März 1520, bei dem es um die Aufteilung der Habsburgischen Länder unter den Nachfolgern von Kaiser Maximilian I ging. Die Steiermark fiel an Erzherzog Ferdinand, der bald nach seiner Ankunft in Graz die Privilegien der Stadt Bruck erneuerte, was für einen gewissen politischen Einfluss der Stadt in dieser Entscheidung spricht.
 
Ein weiterer, die zukünftige Entwicklung des gesamten Landes prägender Landtag fand 1575 in Bruck statt, bei dem den protestantischen Ständen die freie Religionsausübung zugestanden wurde.


 

Neuzeit

Die nachfolgenden beiden Jahrhunderte bescherten dem ganzen Land schwierige Zeiten: Hochwasser, Dürre, Seuchen, Kriegsgefahr und Brandkatastrophen brachen über die Menschen herein. Die damit verbundenen Probleme wie Flüchtlingsversorgung, Lebensmittelknappheit und hohe Lebensmittelpreise, unsichere Verkehrswege oder die Franzosenkriege trafen auch die Stadt Bruck und ihre Bewohner sehr hart. Erst im 19. Jahrhundert trat wieder ein spürbarer Aufschwung ein. Mit der Eröffnung der Eisenbahnlinie Graz - Bruck - Mürzzuschlag 1844 und später weiter nach Wien und Bruck - Leoben 1868 wurde Bruck an der Mur ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und damit auch ein bedeutender Standort für Industrie und Handel.
 
Die zunehmende Industrialisierung im 19. und 20. Jahrhundert brachte nachhaltige gesellschaftspolitische Veränderungen. Die gesellschaftlichen Spannungen, die sich seit 1848 immer weiter aufgebaut haben, erreichten im Februar 1934 ihren traurigen Höhepunkt, als sich Heimwehr und Schutzbund in Bruck eine blutige Schlacht lieferten. Der bekannte Arbeiterführer Koloman Wallisch wurde in der Folge zum Tode verurteilt und in Leoben hingerichtet. Der Brucker Hauptplatz, heute Koloman-Wallisch-Platz, erinnert an diese Ereignisse und mahnt an Demokratie und Toleranz.


 

Das Stadtwappen

Mit Urkunde datiert vom 6.April 1506 erteilt König Maximilian I. die Erlaubnis, den Brucker Knittl-, Schrotten-, Sensen-, Klingen- und Messerschmieden auf ihren Erzeugnissen das Stadtwappen zu schlagen.

Dieses wird wie folgt beschrieben:

Ein waagrecht geteilter Schild, dessen oberes Feld grün, das untere steinfarben ist. Dazwischen eine steinerne Brücke mit zwei Türmen und vier Schwibbögen, durch welche ein Fluss hervorströmt. Im oberen Teil ist ein rechts gekehrter Panther, mit gehobenen Pfoten und feuriger Zunge.

Durch die Gemeindezusammenlegung mit der Marktgemeinde Oberaich verloren die Wappen der fusionierten Gemeinden mit 1. Jänner 2015 ihre offizielle Gültigkeit. Die Neuverleihung des Gemeindewappens erfolgte 2016.

 

Heraldische Regeln

Ein Wappen ist ein Symbol, das untrennbar mit seinem Träger verbunden ist und einen wesentlichen Teil von dessen Identität bildet. Das bedeutet, dass ein Wappen graphisch ansprechend aufgebaut und klar strukturiert sein muss, um es zu einem unverwechselbaren Erkennungsmerkmal seines Trägers werden zu lassen. Gemeindewappen sollten so aufgebaut sein, dass sie sowohl in der Darstellung als Briefkopf als auch als Bestandteil von Begrüßungstafeln am Ortseingang usw. auf den ersten Blick erkannt werden können.

Um ein Wappen eindeutig erkennbar zu machen, sollte die Anzahl der Farben, Felder und Figuren möglichst gering sein. Die Figuren sollten den Schild weitgehend ausfüllen. Das "neue" Wappen der Stadt Bruck an der Mur entspricht diesen heraldischen Regeln.


 

 

Stadtteil Oberaich

Das Gebiet von Oberaich war bereits von den Kelten bewohnt. Nach der Völkerwanderung wurde das Gebiet im 6. Jahrhundert durch Slawen besiedelt. Die Namen  Mötschlach, Kotzgraben oder Petschach stammen noch aus dieser Zeit. Im 9. Jahrhundert besiedelten hauptsächlich die Bajuwaren und Franken das Gebiet.

Der Mötschelmayrhof - ein einstiger Wehrbau - wurde urkundlich erstmals 1293 genannt.

Die erste urkundliche Erwähnung eines Utschers führt in die Mitte des 12. Jahrhunderts. Um 1144 wurde Heinrich de Vts (Heinrich von Utsch) als Zeuge genannt.

 

Geschichte von Oberaich

Am nördlichen Murufer liegt an einer strategisch günstigen Stelle die Kirche St. Dionysen. Zahlreich bauliche Details, wie der angebaute Pfarrhof und vermauerte Schießschlitze unterstreichen selbst heute noch den wehrhaften Charakter dieser Anlage, die schon als Burg gegen Ende des 11. Jahrhunderts vermutet werden darf.

Die frühen Besiedelungen waren größtenteils bäuerlich. So fanden sich alleine im Kotzgraben 16 bäuerliche Anwesen. Am südlichen Murufer gab es drei große Herrenhöfe, welche Unter-, Mitter- und Oberaich genannt wurden. Jener in Unteraich war der Aichmayr, der schon im Jahre 1230 genannt wurde. In Mitteraich wird 1650 der vulgo Möschmoar als "Hof zu Mitteraich" genannt. Der Großweiler von Oberaich (Mayr in Hof) genannt im Jahre 1451, war sogar Sitz des Amtmannes von Oberaich. Im 15. Jahrhundert erwarben die Stubenberger (Burg Oberkapfenberg) einen Großteil der Utscher Güter. Im Jahre 1480 fielen auch in Oberaich die Türken ein. (vgl. Sage "Türkenbründl").


 

19. Jahrhundert

Im Jahre 1838 zählte man im heutigen Gemeindegebiet schon 1.102 Einwohner. Diese teilten sich in zwei Geistliche und 79 Gewerbetreibende, 3 Handelstreibende und 848 Landwirtschaftstreibende auf. Tragisch war im Jahre 1816, in einer wirtschaftlich sehr schlechten Zeit, dass die ganze Ortschaft Picheldorf abbrannte. Im  September 1833 suchte ein schweres Hochwasser Oberaich heim, welches sogar drei Menschenleben forderte.

Wirtschfatlich machten sich ab den 1840 er Jahren neben Entwicklung der Land- und Forstwirschaft aber auch die Auswirkungen der Industrialisierung  in Oberaich und Picheldorf bemerkbar. Bereits 1844 war die Fertigstellung der Eisenbahnlinie Mürzzuschlag - Graz ganz in die Nähe gerückt. Zwei Jahre später begann der Kohleabbau im Urgental und in der Utsch.

Die Jahrzehnte von 1848 bis 1918 waren von immer schneller werdenden Entwicklungen gekennzeichnet. Besonders kam es aber, seit der Revolution 1848, zu einer Modernisierung des Gemeindewesens und des gesamten politischen Umfeldes. In den 1860 er Jahren wurde die Eisenbahnlinie Bruck - Leoben fertiggestellt, aber die Haltestelle Oberaich ging erst am 8. Dezember 1908 in Betrieb.

Im Jahre 1849 wurde Johann Panhuber erster Bürgermeister der Gemeinde Picheldorf. In Oberaich wurde Lorenz Höfer erster Bürgermeister.

Am 26. Juli  1914 langte in Oberaich, morgens um 4 Uhr, durch Expressboten von Bruck an der Mur die Kundmachung zur teilweisen Mobilisierung für den ersten Weltkrieg ein. 26 Oberaicher und 21 Picheldorfer ließen ihr Leben an der Front. Erst um die Weihnachtszeit 1918 trat auf den Straßen hinsichtlich der Truppendurchmärsche Ruhe ein.


 

Zwischenkriegszeit

Die Zwischenkriegszeit wurde von zwei Faktoren geprägt, einerseits  von sozialer  Notlage, Armut und Arbeitslosigkeit, andererseits von Politisierung, Gewalt und Bürgerkrieg. Beide Bereiche beeinflussten einander natürlich.

Als am 11. März 1938 die Regierung Schuschnigg zurücktrat, und am 13. März die deutschen Truppen einmarschierten, waren die Reaktionen der Bevölkerung sehr unterschiedlich.  Den Landwirten wurde eine volle Entschuldung ihrer Höfe versprochen. 200 Personen wurden mit Lebensmittel, Schuhen und Kleidung beschenkt.  Bei der Volksbefragung durch Adolf Hitler am 10. April 1938, stimmten 447 von 448 Wählern für den Anschluss - in Picheldorf gar alle 298 Wähler.

Erst Anfang April 1941 wurden Oberaich und Picheldorf vom Kriegsalltag eingeholt. Durch den Einmarsch in Jugoslawien war die Gefahr von Fliegerangriffen sehr groß geworden. Die Oberaicher Volksschule wurde für den normalen Schulbetrieb mehrmals geschlossen, um Quartiere für das Militär zu schaffen. Der zweite Weltkrieg forderte in Oberaich und Picheldorf 68 Vermisste und Tote.

Nach dem Krieg marschierten die Sowjets in das Gemeindegebiet ein und zerstörten viele Einrichtungen. Am Schlimmsten jedoch war, dass das Kraftwerk St. Dionysen demontiert wurde.


 

Marktgemeinde Oberaich 1945 bis heute

Auf Weisung der englischen Militärregierung mussten im Jahr 1945 die Gemeinderäte auf drei Personen verringert werden. Bürgemeister waren in Picheldorf Gottfried Schinagl (SPÖ) und in Oberaich Johann Edlinger (SPÖ). 1946 konnte die ÖVP in Oberaich die Mehrheit gewinnen und fortan war Johann Zechner Bürgermeister.

Am 3. Februar 1961 wurde von der Landesregierung Steiermark der Gemeinde Oberaich das Recht auf Führung eines Gemeindewappens zuerkannt.

Eine der bedeutendsten Leistungen der alten Gemeinde Oberaich nach dem zweiten Weltkrieg war der Bau der Gemeindewasserleitung. Anfang Oktober 1957 wurde der Bau fertiggestellt. Die Kosten betrugen 811.886 Schilling und 97 Groschen. Zur Eröffnung der Wasserleitung kam Landeshauptmann Josef Krainer.

Mit 1. Jänner 1968 wurden die beiden Gemeinden Oberaich und Picheldorf zu einer großen Gemeinde zusammengelegt. Am 27. Oktober 1968 wurden die ersten Gemeinderatswahlen abgehalten. Das Ergebnis war ein wahrscheinlich nicht erwartetes. Die SPÖ konnte acht Mandate auf sich vereinen. Erster Bürgermeister der neuen großen Gemeinde war damit Anton Holzer.

Am 9. Oktober 1976 wurde nach fast vierjähriger Bautätigkeit die neue Oberaicher Volksschule eröffnet. Im Jahre 1979 trat Bürgermeister Anton Holzer aus gesundheitlichen Gründen zurück. Ihm folgte Friedrich Wieland.

1986 geht der Bau der S6 im Gemeindegebiet zügig voran. Einige Wohnhäuser, das alte Schulgebäude sowie zwei Bauernhöfe (Aichmoar und Wogamoar) mussten jedoch dem Fortschritt weichen.

Im Sommer 1996 wurde die neue Murbrücke bei Picheldorf, welche der Gemeinde 10 Millionen Schilling kostete, feierlich übergeben. Der damalige Landeshauptmann - Stellvertreter DDr. Peter Schachner - Blazizek  wurde zum Ehrenbürger der Gemeinde Oberaich ernannt.

Bürgermeister Friedrich Wieland und sein Amtskollege aus Zalalövö in Ungarn unterzeichneten am 9. August 1997 einen Freundschaftsvertrag zwischen den beiden Gemeinden.

Mit Wirkung des 1. September 1999 wird die Gemeinde Oberaich zur Marktgemeinde erhoben.

Am 7. November 2001 folgte Gerhard Weber als neuer Bürgermeister Friedrich Wieland. Viele Projekte wurden unter seiner Schirmherrschaft verwirklicht. So war dies unter anderem der Ausbau der Kanalisation und der Wasserleitung der Ausbau der Volksschule und der des Kindergartens Utschtal, sowie die  Errichtung einer Nachmittagsbetreuung.

 

Mit 01.01.2015 bilden die beiden bis dahin eigenständigen Gemeinden Bruck an der Mur und Oberaich die neue Stadt Bruck an der Mur mit Stichtag 17.12.2014 15.846 EinwohnerInnen.
 

 

 

Verwaltung

Büro des Bürgermeisters

Stadtamtsdirektion

Die Stadtamtsdirektion ist die Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung. Neben der Vorbereitung und dem Vollzug von Stadtratssitzungen, der Leitung des inneren Dienstes und dem Verwaltungsmanagement gliedert sich die Stadtamtsdirektion in das Rechtsreferat, das Personalreferat und die IT sowie die Bürotechnik. Ebenso sind hier die Bereiche Stadtmuseum, Stadtpolizei und Feuerwehr eigegliedert.

 

Um übersichtliche und bürgerfreundliche Strukturen zu schaffen, wurden in der Stadt Bruck an der Mur verschiedene Referate zu sogenannten Fachbereichen zusammengeschlossen.


 

Fachbereich Bürgerservice

Im Fachbereich Bürgerservice finden Sie die Kontakte der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialreferates, des Bürgerbüros, zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Wahlen und Statistik, des Bildungsreferates und dem Standesamt.

 

Fachbereich Bau und Betriebe

Im Fachbereich Bau und Betriebe finden Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bereiche Raumplanung, Baurecht, Gebäudeverwaltung sowie für den Kanalbetrieb, für Straßen und Verkehr und GIS, Ebenso sind hier die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Forst-, Wirtschafts- und Umweltbetriebes eingegliedert.

 

Fachbereich Finanzen

Im Fachbereich Finanzen finden Sie die Kontakte zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bereiche Controlling, Haushalt, Gebühren und Stadtkassa.

 

Fachbereich Kultur, Jugend, Sport

Im Fachbereich Kultur, Jugend und Sport finden Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Presse sowie für die Bereiche Veranstaltungen, Sport, Kultur, Jugend und die Ansprechpartner der Musikschule.

 

 


 

Bürgerservice

Bürgerbüro:
Das Bürgerbüro steht Ihnen von Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 16.30 Uhr sowie Freitag von 7.30 bis 12:30 Uhr zur Verfügung.
  
Bürozeiten:
Für den Kundenverkehr stehen wir Ihnen Montag bis Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 15 Uhr sowie Freitag von 8 bis 12 Uhr zur Verfügung. Sollten Sie ein persönliches Gespräch wünschen, ersuchen wir um vorherige Terminvereinbarung.
 

Fachbereich Bürgerservice

Fachbereichsleiterin
Sonja Häuselhofer
Rathaus: 1. Stock, Zimmer: 1.09
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 3000
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachbereichsleiterin-Stellvertreter
Mag. Michael Grünauer
Rathaus: 1 Stock, Zimmer: 1.07
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 3100
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bürgerbüro der Stadt Bruck an der Mur

Ursula Wolfsteiner
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 3340
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sabine Schweiger
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 3320
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Renate Prigora
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 3390
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Selina Blasko
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 3330
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Soziales

Ing. Michael Ritter
Rathaus. Erdgeschoss
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 3200
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eva Nistelberger
Rathaus. Erdgeschoss
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 3210
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Andrea Leitner
Rathaus: Bürgerbüro
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 3220
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wahlen und Statistik

Heinz Leban
Rathaus: 1. Stock, Zimmer: 1.10
Tel: 03862/890 - 3410
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Friedrich Zwitkovits
Rathaus: 1. Stock, Zimmer: 1.10
Tel: 03862/890 - 3420
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Standesamt

Rudolf Rumpler
Rathaus: 1. Stock, Zimmer: 1.06
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 3520
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Petra Wallner
Rathaus: 1. Stock, Zimmer: 1.06
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 3500
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tanja Mitsche
Rathaus: 1. Stock, Zimmer: 1.06
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 3500
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sonja Häuselhofer
Rathaus: 1. Stock, Zimmer: 1.05
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 3000
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bildungsreferat

Referatsleiter
Mag. Michael Grünauer
Rathaus: 1 Stock, Zimmer: 1.07
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 3100
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nicole Sobl
Rathaus: 1. Stock, Zimmer: 1.08
Tel: 03862/890 - 3110
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wohnungsreferat

Carmen Rößl
Rathaus: 1. Stock, Zimmer: 1.08
Tel: 03862/890 - 3120
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stadtamtsdirektion

Stadtamtsdirektor
Helmut Krammer
Rathaus: 1 Stock, Zimmer: 1.23
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2000
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stellvertretende Stadtamtsdirektorin
Mag. Alexandra Pogatsch
Rathaus: 1 Stock, Zimmer: 1.17
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2200
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Büro des Stadtamtsdirektors

Kerstin Neukamp
Rathaus: 1 Stock, Zimmer: 1.24
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2120
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jessica Curtis
Rathaus: 1 Stock, Zimmer: 1.24
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2110
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Assistent in der Stadtamtsdirektion

Mag. (FH) Markus Hödl
Rathaus: 1. Stock, Zimmer 1.12
Tel. +43 (0) 3862 / 890 DW 2240
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Rechts- und Sicherheitsreferat

Referatsleiterin
Mag. Alexandra Pogatsch
Rathaus: 1 Stock, Zimmer: 1.17
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2200
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beate Luchs
Rathaus: 1 Stock, Zimmer: 1.17
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2210
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tamara Vidovic
Rathaus: 1 Stock, Zimmer: 1.17
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2230
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mag. Dr. Kathrin Hödl
Rathaus: 1 Stock, Zimmer: 1.17
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2220
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stadtpolizei

Wachzimmer
Rathaus: Erdgeschoss, Zimmer: E.02
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2720 oder 2750
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Personalreferat

Referatsleiter
Klaus Heindler
Rathaus: Dachgeschoss, Zimmer: D.11
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2300
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Marita Cero
Rathaus: Dachgeschoss, Zimmer: D.11
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2340
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stefanie Hornhofer
Rathaus: Dachgeschoss, Zimmer: D.11
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2320
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sigrid Weissenbacher
Rathaus: Dachgeschoss, Zimmer: D.11
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2310
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Patricia Paffrath
Rathaus: Dachgeschoss, Zimmer: D.11
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2330
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Personalvertretung

Vorsitzender

Gerald Knauß
Rathaus, Erdgeschoss
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 1600
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretariat

Tamara Koschak
Rathaus: 2 Stock, Zimmer:
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2640
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bürotechnik

Kornelia Bischof
Rathaus: 1. Stock, Zimmer 1.13
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2440

Roman Gruber
Rathaus: 1. Stock, Zimmer: 1.13
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2410
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gerhard Strubel
Rathaus: 1. Stock, Zimmer: 1.13
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2420

Birgit Wurzer
Rathaus: 1. Stock, Zimmer: 1.13
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2430
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Informationstechnologie (EDV, GIS & Vermessung)

Referatsleiter
Mag. Andreas Zöhrer
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.14
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2500
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

EDV
Ralf Köppel
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.14
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2510
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geographisches Informationssystem & Vermessung
Mag. Markus Noll
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.16
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 6600
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Birgit Wurzer
Rathaus: 2. Stock, Zimmer: 2.15
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 2640
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stadtmuseum

Mag. Irmengard Kainz
Rathaus: 2 Stock, Zimmer: 2.18
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 4610
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stadtfeuerwehr

Fraunedergasse 5a
Tel.: +43 (0)3862 - 51 3 44

 

Büro des Bürgermeisters

Das Büro des Bürgermeisters ist neben der Korrespondenz, der Terminkoordinierung und Organisation von Feiern (Jubilare) auch für die Betreuung des Repräsentationsbereiches des Bürgermeisters zuständig.



Bürgermeister

Peter Koch, MAS
Rathaus: 1 Stock, Zimmer: 1.02
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW  1000
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Büro des Bürgermeisters
Gudrun Pfeifer
Rathaus: 1 Stock, Zimmer: 1.02
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 1110
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Petra Spitzer
Rathaus: 1 Stock, Zimmer: 1.02
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 1120
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kurt Krobath
Rathaus: 1 Stock, Zimmer: 1.01
Tel.: +43 (0)3862 - 890 DW 1140
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Suchen


Stadtplan


Webcam auf den Hauptplatz

WWW.oeticket.com

WetterOnline
Das Wetter für
Bruck an der Mur
Mehr auf wetteronline.de